Karl-Ebhardt-Sportstätte Gößnitz
Neubau des Stadions nach Hochwasserschaden

Die Herausforderung

Durch das große Hochwasser im Juni 2013 wurde die gesamte Sportanlage der Stadt Gößnitz überflutet. Das Vereinsgebäude mit Kegelbahn, beide Naturrasenplätze, ein Tennenplatz und eine Asphaltfläche zum Skaten wurden komplett zerstört.

Das Resultat

Mit vereinten Kräften von Verein, Stadt, Planern und Baufirmen wurden die Sanierungsmaßnahmen vorangetrieben. Mit dem Neubau eines Kunstrasenplatzes und der Sanierung des Naturrasenplatzes sowie dem anschließenden Neubau eines „hochwassersicheren” Vereinsgebäudes hat der FSV Gößnitz e.V. nun eine der modernsten Trainings- und Spielstätten in Ostthüringen, auf die er sehr stolz ist.

Fotodokumentation des Vereins anschauen: https://www.fsvgoessnitz.de/verein/stadionneubau/

Projektdetails

  • Erschließung des Standortes
  • Kunststoffrasenspielfeld 64.00 x 96.00 m
  • Naturrasenspielfeld 64.00 x 94.5 m
  • Flutlichtanlage am Kunstrasenspielfeld
  • Beregnungs- und Brunnenanlage
  • Auslaufbauwerk an der Pleiße zur Entwässerung
  • Gepflasterte Wege und Aufenthaltsbereiche am Vereinsneubau
  • Barrieren und Ballfangzäune an den Spielfeldern
  • Zaunanlage um die gesamte Sportanlage
  • Doppelgarage für Lagerzwecke
  • Kassenhäuschen
  • Spielerkabinen
  • Kleinfeldtore
  • Neubau Vereinsgebäude mit Hochwasserschutz: Gebäude auf Stützen ohne Erdgeschoss (Planung durch Bau-Consult-Hermsdorf)

Auftraggeber:
Stadt Gößnitz (Thüringen)


Zeitraum:
2013 – 2017


Investitionskosten:
1.124.000 €


Nutzung:
Vereinssport


Leistungen:
LPH 1-9

unterschiedliche Sportgeräte für den Schul- und Vereinssport liegen arrangiert auf grünem Rasen

Sie möchten Ihr Vorhaben mit uns besprechen? Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Beratungstermin.